Hermsgrün




Um 1323 wurde der Ort erstmals als Hermannsgrune erwähnt. Seit 1791 hat er seinen heutigen Namen.

Hermsgrün befindet sich auf der Talsohle des Eisenbaches 480 - 510 m über NN. Die Waldhufenflur zieht sich an beiden Hängen des Eisenbaches aufwärts. Die Hänge enden mit dem Enusberg (514m über NN), dem Galgenberg (566m über NN) und dem Härtelberg (582m über NN).

Die nördliche Talseite ist dicht mit Dreiseithöfen besetzt, deren Wohnstallhäuse Umgebinde vor den im Blockbau errichteten Wohnstuben und holzverschalte Fachwerkobergeschosse aufweisen.
Verstreute Gehöfte sind auf der südlichen Talseite  mit verzierten Giebeln und Umgebinden vorhanden.


Hermsgrün wird vom Eisenbach durchzogen, welcher gleichzeitig die nördliche Begrenzung des Landschaftsschutzgebietes "Oberes Vogtland" ist.





Im Ort befindet sich eine alte Mahl- sowie eine Schneidemühle.








Gemeinde Mühlental

Die Gemeinde Mühlental
bildet mit der Stadt Schöneck / Vogtl.
eine Verwaltungsgemeinschaft



Ok!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz